top of page

Weiteres Mega-Projekt in Dubai: Al Maktoum International Airport soll der größte Flughafen der Welt werden


Al Maktoum International Airport in Dubai
© Dubai Airports

In zahlreichen Diskussionen wurde bereits über eine Investitionsruine gesprochen. Doch jetzt erfolgt eine massive Erweiterung des Al Maktoum International Airport in Dubai, mit dem Ziel, seine Kapazität auf 260 Millionen Passagiere zu steigern. Innerhalb der nächsten zehn Jahre soll dieser Flughafen den bisherigen ersetzen.


Wo einst nur Sand zu sehen war, erhebt sich heute der größte internationale Flughafen der Welt. Laut Zahlen des Welt-Flughafenverbandes ACI World reisten im Jahr 2023 fast 87 Millionen Menschen vom Dubai International Airport aus ins Ausland oder kamen von dort aus dem Ausland an. Diese Anzahl an internationalen Reisenden ist weltweit unübertroffen.


Trotz seines rapiden Aufstiegs zum globalen Drehkreuz in den vergangenen Jahrzehnten strebt das Emirat am Persischen Golf nach noch mehr. Am Sonntag (28. April) hat die Regierung von Dubai beschlossen, den Al Maktoum International Airport auszubauen. Das Projekt, das den Bau eines neuen Terminals in den Mittelpunkt stellt, wird voraussichtlich 128 Milliarden Dirham oder etwa 33 Milliarden Euro kosten.


Ab 2034 erster Bauteil fertig


Der Al Maktoum International Airport, auch bekannt als Dubai World Central und mit dem IATA-Code DWC, ist kein Neuling. Er wurde 2010 für Fracht- und 2013 für Passagierflüge eröffnet. Trotzdem führt er bis heute ein Schattendasein neben dem großen Flughafen des Emirats. Kaum eine Fluggesellschaft hat sich dafür entschieden, ihre Flüge dorthin zu verlegen, auch nicht die Heimatairlines Emirates und Flydubai. Bisher spielte er hauptsächlich im Frachtbereich und beim Businessjetverkehr eine Rolle. Viele haben daher bereits von einer Investitionsruine gesprochen, insbesondere nachdem die zuvor begonnenen Ausbauarbeiten gestoppt wurden.


400 Flugzeuge sollen Platz finden


Doch nun steht es wirklich bevor: In den kommenden zehn Jahren wird der gesamte Betrieb des Dubai International Airport zur bisherigen Nummer zwei verlagert, verkündete Regierungschef Mohammed bin Rashid Al Maktoum in einer Stellungnahme. Bis zum Jahr 2034 soll die erste Phase der Erweiterung abgeschlossen sein, wodurch die Kapazität des Al Maktoum International Airport von derzeit 26,5 auf 160 Millionen Reisende steigen wird.


Im Endausbau wird der 70 Quadratkilometer große neue Flughafen von Dubai eine Kapazität von bis zu 260 Millionen Fluggästen und zwölf Millionen Tonnen Fracht aufweisen. Damit wird er fünf Mal so groß sein wie der derzeitige Dubai International Airport (IATA-Code DXB) und größer als jeder andere Flughafen der Welt. Er wird Platz für 400 Flugzeuge bieten und über fünf parallele Start- und Landebahnen verfügen. Scheich bin Rashid Al Maktoum verspricht außerdem den Einsatz modernster Technologien.


Neuer Stadtteil wird entstehen


Das Vorhaben erstreckt sich über mehr als nur einen gigantischen Flughafen. Es ist geplant, rund um den Flughafen herum eine ganze Stadt zu errichten, die Platz für eine Million Menschen bieten soll, so Scheich bin Rashid Al Maktoum. Zusätzlich wird eine Gewerbezone geschaffen, die die "weltweit führenden Unternehmen der Logistik- und Luftverkehrsbranche" beherbergen soll. "Wir schaffen ein neues Projekt für kommende Generationen, das eine kontinuierliche und stabile Entwicklung für unsere Kinder und Enkel gewährleistet. Dubai wird der Flughafen, der Hafen, das urbane Zentrum und das neue globale Zentrum der Welt sein."


Comentarios


bottom of page