top of page

Swinemünde bestraft Nacktbaden


Urlauber müssen zukünftig beachten, dass es in Swinemünde auf der Insel Usedom Geldstrafen für zu freizügige Kleidung am Strand oder auf der Promenade geben kann.


Das Erreichen einer sommerlichen Bräune ohne Bikini-Streifen ist nur für jene möglich, die sich ohne Badekleidung an den Strand legen. Während dies für einige Urlauber absolute Freiheit bedeutet und an FKK-Stränden nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht ist, wird es an anderen Orten als anstößig und frivol betrachtet.


Diese Ansicht wird auch von den Einheimischen des Urlaubsortes Swinemünde geteilt. Die Stadt, die auf der polnischen Seite der Insel Usedom liegt, ist stolzer Besitzer eines der ältesten Seebäder Polens und gilt als einer der schönsten Orte an der Ostsee.


In der Stadt Swinemünde, wo sich die längste Strandpromenade Europas erstreckt, wird leichte Bekleidung oder sogar Nacktheit im wahrsten Sinne des Wortes als unerwünscht betrachtet. Laut einem Bericht der "Ostsee-Zeitung" plant die Stadtverwaltung Maßnahmen gegen FKK-Badende und Sonnenanbeter. Sogar Personen, die lediglich in einem Bikini einen Spaziergang entlang der Promenade unternehmen, riskieren eine Geldstrafe.


Einheimische haben laut Berichten der "Ostsee Zeitung" bei der Stadt über das "allzu freizügige Sonnenbaden" einiger Badegäste Beschwerde eingereicht. Zukünftig werden Personen, die sich an unerlaubten Orten entkleiden, mit Bußgeldern in ähnlicher Höhe wie bei Parkverstößen rechnen müssen. Die genaue Höhe der Geldstrafe wurde bisher noch nicht bekannt gegeben.


Es gilt allgemein in Polen, dass man sich in der Öffentlichkeit angemessen kleidet. Reisende sollten sich im Urlaub den kulturellen Gebräuchen ihres Ziellandes anpassen, auch wenn sie eine gewisse Freiheit schätzen. Dadurch vermeiden sie unangenehme Aufmerksamkeit oder das Risiko von Strafen.


Das Sonnenbaden ohne Bekleidung ist beispielsweise auch in Ländern wie Griechenland verboten, sofern es nicht ausdrücklich erlaubt ist. Im internationalen Vergleich gibt es in Polen deutlich weniger FKK-Strände als beispielsweise in den USA, Frankreich oder Spanien. Reisende, die nach freizügiger Freiheit und einer gleichmäßigen Bräune am Strand suchen, haben an vielen anderen Destinationen eine größere Auswahl an Stränden und sogar FKK-Campingplätzen zur Verfügung.



bottom of page