top of page

Regierung von Bali plant Benimmregeln für Touristen


Die Regionalregierung von Bali plant einen Benimm-Reiseführer für Touristen auf Bali. Nach mehreren unmanierlichen Vorfällen seitens Touristen, soll das schon länger angedachte "Good Tourist Guidebook" schnellstmöglich fertiggestellt werden.


Binnen weniger Wochen haben sich die Vorfälle, in denen sich Touristen unsittlich verhalten haben, gehäuft. Eine Russin musste vorzeitig ausreisen, da sie sich völlig nackt an den Banyan-Baum in Tabanan gerekelt hat und das Foto davon auf Social Media verbreitet hat. Diese Bäume werden von den Balinesen als sehr heilig verehrt.


Ein weiterer Tourist musste das Land verlassen, da er sich mit nacktem Oberkörper auf dem Vulkan Gunung Agung ablichten ließ und dies ebenfalls online gepostet hat. Der etwa 3100 Meter hohe Feuerberg ist für die Balinesen der Sitz der Götter, vor allem von Shiva - einer der wichtigsten Götter des Hinduismus.


Der Benimm-Leitfaden wird den Touristen eine Einführung in die balinesische Kultur und Bräuche geben. Darunter fallen die Etikette in den Tempeln sowie Benimm- und Kleidungsregeln bei heiligen Wahrzeichen und Orten. So sollen Touristen wissen, was auf Bali erlaubt ist und was nicht.



bottom of page