top of page

Österreich unter den Top 3 der stärksten Reisepässe



Das Global Passport Ranking hat den österreichischen Reisepass auf den dritten Platz gesetzt Singapur hat Japan als Spitzenreiter abgelöst und die USA sind im Ranking weiter abgerutscht.


Staatsbürger von Singapur genießen im Hinblick auf Visa-Beschränkungen eine privilegierte Position. Laut dem aktuellen Global Passport Ranking können sie visafrei in 192 der insgesamt 227 in der Rangliste berücksichtigten Reiseziele reisen. Dies macht Singapur zum Land mit dem stärksten Reisepass gemäß dem Index.


Singapur hat den langjährigen Anführer des Rankings, Japan, entthront, der nun auf den dritten Platz zurückgefallen ist. Japan begründet diese Verschiebung mit den stark eingeschränkten Reisemöglichkeiten während der COVID-19-Pandemie, da einige Länder ihre Reisebeschränkungen für japanische Staatsbürger noch nicht aufgehoben haben.

Auf dem zweiten Platz liegen Deutschland, Italien und Spanien gleichauf. Die Staatsbürger dieser Länder können visafrei in 190 Länder einreisen. Mehrere Länder teilen sich den dritten Platz: neben Japan und Österreich, auch Finnland, Frankreich, Luxemburg, Südkorea und Schweden. Inhaber dieser Reisepässe haben Zugang zu 189 Ländern. Im Vergleich zum Vorjahr hat Österreich eine Verbesserung von Rang fünf auf Rang drei verzeichnet.

Die meisten Länder, die von österreichischen Reisenden ein Visum verlangen, befinden sich auf dem afrikanischen Kontinent, darunter Algerien, Benin, Kamerun, Tschad, Elfenbeinküste, Kenia und Niger. Es gibt auch andere Länder wie Kuba, Suriname, Vietnam und Russland, die Visaanforderungen haben. Eine vollständige Liste der betroffenen Länder ist auf der Website des Innenministeriums verfügbar.


In Bezug auf das Ranking sind die USA auf den achten Platz abgerutscht und teilen sich diesen nun mit Litauen. Im Jahr 2019 befanden sich die USA noch auf dem sechsten Platz. US-Medien sprechen bereits von einem "Rückgang der Soft Power der USA".

Die Schlusslichter des Rankings sind Pakistan, Syrien, Irak und Afghanistan, da Staatsbürger dieser Länder nur in etwa zwei Dutzend Länder visafrei einreisen können.

bottom of page