top of page

Lufthansa bietet nun Ersteigerung von Upgrades an


Bis 70 Minuten vor Abflug können Fluggäste nun durch Live-Auktionen um einen Premium Economy- bzw. um einen Business Class-Sitzplatz mitsteigern.


Grund dafür sind fehlende Geschäftsreisende. Um die Plätze in den höheren Flugklassen dennoch zu füllen, testet die deutsche Lufthansa ihre "Bidboost"-Initiative derzeit auf internationalen Flügen zwischen München / Frankfurt und den Flughäfen Newark, JFK und Miami.


Wie das Reisebranchenmagazin Skift berichtet, teilt der Fluggast zum Beginn des Boardings der Fluggesellschaft mit, wie hoch sein Gebot für den Sitzplatz in der jeweiligen Klasse ist.


Die Auktionen für die Lufthansa führt das Start-Up "Seat Boost" durch. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass die Fluggesellschaften dadurch nur profitieren können, da die Gebote sehr kurzfristig vor Abflug abgeschlossen sind. Jeder Verkauf ist eine zusätzliche Einnahme, wird argumentiert.


Das Unternehmen "Seat Boost" bietet ihre Dienste bereits für die portugiesische TAP und der kolumbianischen Avianca an. Eine weitere Fluggesellschaft aus Europa soll in den kommenden Wochen hinzu kommen. Zuvor hat das Unternehmen bereits mit Virgin America kooperiert.




bottom of page