top of page

Hier werden Touristen am häufigsten krank



Erkrankungen während eines lang ersehnten Urlaubs sind besonders frustrierend. Untersuchungen haben ergeben, dass in bestimmten populären Urlaubsregionen das Risiko, sich zu infizieren, ungewöhnlich hoch ist. Oftmals freut man sich viele Monate auf eine Auszeit, nur um dann, bevor man überhaupt die ersten touristischen Highlights erkunden konnte, krank im Hotelbett zu enden. Dies passiert leider nicht selten. Symptome wie Halsschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden und Fieber treten auf. Obwohl es unmöglich ist, Krankheiten während des Urlaubs gänzlich auszuschließen, existieren dennoch bestimmte Reiseziele, bei denen die Gefahr einer Erkrankung überdurchschnittlich hoch ist.


Um Reisende auf potenzielle Gesundheitsrisiken vorzubereiten, hat „Forbes“ den Holiday Sickness Index herausgegeben. Für dessen Erstellung wurden circa 2,4 Millionen Forenbeiträge in beliebten Reise-Communities ausgewertet, die Schlagwörter wie Salmonellen, Gastroenteritis, E-Coli und Lebensmittelvergiftung enthielten. Basierend auf der Häufigkeit der Nennungen wurden diese Orte bewertet, wobei auch Faktoren wie empfohlene Impfungen, Malaria-Risiko und Ratschläge gegen den Konsum von Leitungswasser in die Bewertung mit einflossen.


Die Top 15 der Länder Weltweit, in denen Reisende am häufigsten krank wurden:

  1. Punta Cana, Dominikanische Republik

  2. Sharm el Sheikh, Ägypten

  3. Sal, Kapverden

  4. Playa del Carmen, Mexiko

  5. Cabo San Lucas, Mexiko

  6. Bali, Indonesien

  7. Hurghada, Ägypten

  8. Tulum, Mexiko

  9. Boa Vista, Kapverden

  10. Cancún, Mexiko

  11. Kairo, Ägypten

  12. Marrakesch, Marokko

  13. Hanoi, Vietnam

  14. Orlando, USA

  15. Havana, Kuba



Comments


bottom of page