top of page

China gestattet österreichischen Staatsbürgern die visumfreie Einreise

Aktualisiert: 19. März


Guiyang, China City Skyline

Der chinesische Außenminister hat angekündigt, dass Österreicher ab dem 14. März für Reisen nach China kein Visum mehr benötigen werden. Diese Maßnahme ist vorläufig bis zum 30. November befristet.


Der chinesische Außenminister Wang Yi hat bekannt gegeben, dass ab dem 14. März bis vorerst zum Ende November Bürger Österreichs visumfrei in die Volksrepublik China reisen dürfen. Diese Ankündigung erfolgte am Rande des Nationalen Volkskongresses in Peking. Wang Yi zufolge, der von der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua zitiert wurde, wird China diese Visabefreiungspolitik auch auf die Schweiz, Irland, Ungarn, Belgien und Luxemburg ausweiten.


Das Außenministerium informierte die APA auf Anfrage, dass nach dem Ende der bis zum 30. November 2024 geltenden Regelung eine Bewertung stattfinden soll. Während des Zeitraums vom 14. März bis zum 30. November 2024 wird die Visumfreiheit für Aufenthalte in China gewährt, die eine Dauer von nicht mehr als 15 Tagen haben.


Wang äußerte sich laut dem staatlichen Rundfunk RTHK mit dem Wunsch, dass mehr Nationen chinesischen Bürgern die Visabearbeitung erleichtern und zur Entwicklung schneller Netzwerke für internationale Reisen beitragen, um die Aufnahme internationaler Flüge zu beschleunigen. Dies geschieht vor dem Hintergrund der durch die Corona-Pandemie verursachten Reiseeinschränkungen. China spürt noch die Auswirkungen der Pandemie und der strikten Null-Covid-Politik, unter anderem in Form eines instabilen Immobilienmarktes und geringen Konsums.


Bislang war es für österreichische Passinhaber im Alter von 14 bis 71 Jahren erforderlich, beim Chinese Visa Application Service Center in Wien-Margareten ein Visum zu beantragen, wobei Fingerabdrücke der Antragstellenden erfasst wurden, wie von der Webseite des Außenministeriums bmeia.gv.at zu entnehmen ist. Es gab jedoch bereits Erleichterungen, etwa einen Rabatt von 25 Prozent auf die Visagebühren und Ausnahmen von der Fingerabdruckpflicht für Personen, die aus Gründen wie Tourismus, Handel, Familienbesuche, Transit oder als Crewmitglieder ein- oder zweimal einreisten. Ein vereinfachtes Antragsformular kam ebenfalls zum Einsatz.


Seit November dürfen Staatsangehörige aus Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, den Niederlanden und Malaysia gemäß den nun auch für Österreich und andere kleinere EU-Länder geltenden Bestimmungen visumfrei nach China einreisen. Dieses auf Probe eingeführte Visumregime ist auf ein Jahr begrenzt.


Comments


bottom of page