top of page

Besuch der Nationalparks in den USA teilweise nur mit Reservierung möglich


Der Yellowstone Nationalpark in den USA

Reisende, die die Natur der USA erkunden möchten, sollten im Jahr 2024 darauf achten, dass viele Nationalparks eine vorherige Reservierung verlangen. Insbesondere an stark frequentierten Tagen wie Feiertagen, Ferien und Wochenenden ist es oft notwendig, neben dem regulären Eintritt auch eine Reservierung vorzunehmen. Beispielsweise erfordert der Yosemite Nationalpark in diesem Jahr Reservierungen für drei bestimmte Zeitabschnitte.


Um den Besucheransturm zu regulieren, verlangen viele Nationalparks in den USA, dass Reisende eine Reservierung vorweisen. Gelegentlich sind nur bestimmte Bereiche eines Nationalparks reservierungspflichtig, wie zum Beispiel die Going-to-the-Sun Road im Glacier Nationalpark. Im Allgemeinen werden Reservierungsfenster in den meisten Fällen drei Monate im Voraus freigegeben. Es wird empfohlen, frühzeitig zu buchen, um sicherzustellen, dass Besucher zu deren gewünschten Zeit anreisen können.


Yosemite Nationalpark im Sommer


Im Sommer ist der Yosemite Nationalpark in Kalifornien ein besonders begehrtes Ziel für Naturliebhaber. Vom 13. April bis zum 30. Juni müssen Reservierungen für Samstage, Sonntage sowie für die Feiertage am 27. Mai und 19. Juni zwischen 5 und 16 Uhr vorgenommen werden. Während der Hochsaison vom 1. Juli bis zum 16. August ist eine Reservierung für jeden Tag erforderlich. Vom 17. August bis zum 27. Oktober ist eine Reservierung lediglich für das Wochenende notwendig.


Über das Reservierungssystem


Seit 2020 unterstützen Reservierungssysteme in den bedeutenden Nationalparks der USA dabei, den Besucherstrom zu lenken. Dies führt zu kürzeren Wartezeiten für Reisende und bietet gleichzeitig einen erhöhten Schutz für die Natur. Interessierte können sich auf der offiziellen Website des National Park Service über das Reservierungssystem aller Nationalparks in den Vereinigten Staaten informieren.



Comments


bottom of page