top of page

458 Blaue Flaggen für Italiens Strände


In der diesjährigen Saison wehen an den Stränden Italiens stolze 458 blaue Flaggen. Dies stellt eine Steigerung von 31 im Vergleich zum Vorjahr dar, wobei 17 Strände erstmals in die Liste aufgenommen wurden. Besonders hervorzuheben sind zwei Regionen, die sich durch ihre herausragenden Strände auszeichnen.


Die Vorfreude der Urlauber auf Sonne, Strand und Meer steigt immer mehr. Wo man diese Vorfreude besonders gut erleben kann, zeigen wie jedes Jahr die Blauen Flaggen. Als sichtbares Symbol für hervorragende Wasser- und Umweltqualität wehen sie nun heuer an 458 Stränden in Italien. Dies bedeutet eine Steigerung von 31 Blauen Flaggen im Vergleich zum Vorjahr.


Kürzlich gab die "Foundation for Environmental Education" (FEE), eine europäische Umweltstiftung, die seit 1985 diese Auszeichnung auch in anderen europäischen Ländern vergibt, die diesjährigen Preisträger in Italien bekannt. Unter den 458 ausgezeichneten Stränden in 226 Gemeinden wurden 34 Badeorte in Ligurien gezählt, was die Region als Spitzenreiter mit den meisten Blauen Flaggen hervorhebt.


An zweiter Stelle folgt die süditalienische Region Apulien, die mit 22 ausgezeichneten Badeorten punkten konnte. Sowohl in der Toskana als auch in Kampanien wehen jeweils 19 Blaue Flaggen. Die Region Marken erhielt ebenfalls eine herausragende Bewertung mit 18 Flaggen. Darüber hinaus wurden zehn Ortschaften in Trentino-Südtirol aufgrund der exzellenten Wasserqualität ihrer Seen ausgezeichnet.


Die Bewertung der Strände und Häfen erfolgt europaweit nach einheitlichen Kriterien, die von den jeweiligen nationalen Organisationen festgelegt werden. Die Einhaltung dieser Standards kann während der Saison durch Stichprobenkontrollen überprüft werden.


Die gesamte Liste könnt ihr hier sehen.



bottom of page